07 Jun

Studio-Umzug mit gemischten Gefühlen

Seit den Osterferien dürfen wir die letzten Spuren und das Mixing in den neuen Räumlichkeiten des Sternklang Tonstudios in Schöningen angehen. Zwei Aufnahmeräume und eine akustisch optimierte Regie lassen Musikerherzen höher schlagen. Der Umzug, den wir so lange erwartet haben und wofür auch immer wieder Arbeitszeit am Album draufging, hat jedoch einen traurigen Nebenklang.

team_alex

Alexander Stern (1972 – 2013)

Unser Produzent und Freund, Alexander Stern, ist im vergangenen Herbst vollkommen unerwartet verstorben. Alexander hat einen großen Anteil daran, dass das Album so wird wie es wird, er ist der Grund dafür, dass wir uns aus unserem Schneckenhaus getraut haben und Dinge probiert haben, die wir uns sonst nie zugetraut hätten.
Nachdem wir das von ihm erdachte und fast zu Ende gebaute Tonstudio gemeinsamen mit Familie und Freunden provisorisch fertig stellen konnten, ist es nun an uns, diese Räume so zu nutzen, wie er sie genutzt hätte. Und in erster Linie heißt das erstmal, das OUAR-Album fertig zu stellen. Unser Freund Ben Flohr und der Toningeneur Daniel Nimz werden uns dabei weiter unterstützen.

Ben am Mixer

Ben Flohr hört sich die Aufnahmen an.

Wir wissen, dass auch ihr schon lange drauf wartet, das Album zu hören. Wir hätten nie gedacht, dass es so lange dauern kann. Und wir hätten nie gedacht, dass so etwas passiert. Doch wir fühlen, dass wir jetzt erst recht weiter machen müssen.
Vielen Dank für eure Unterstützung bis hierher. Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Stunden in der Zukunft!